img026.jpg

Videos: 

 Stummfilm-Begleitung am Klavier:

 

Der letzte Mann (W. Murnau), 1924

Demo-Link auf  Youtube:

Der letzte Mann (W.Murnau), 6. Akt

Konzeption:

Eingearbeitet ist die  alte Original-Musik von Giuseppe Becce, ergänzt  durch  Improvisationen. 

Am Anfang des 6 Aktes (Demo) spiele ich einen Ragtime von Joe King Oliver (1881-1938).

 

Metropolis (Fritz Lang, 1927):

nachfolgend ein Demo-Link auf  Youtube:

Metropolis (Fritz Lang)

Konzeption:

Die Vertonung ist zum großen Teil angelehnt an die für Orchester konzipierte Originalmusik

von Gottfried Huppertz (1897-1937), verbunden mit  klaviergerechter Bearbeitung und mit

Improvisationen.  Teilweise ist sie auch losgelöst von der Originalmusik.

 

Dr. Mabuse, Der Spieler (Fritz Lang, 1922):

Demo-Trailer

Originale Musik zu dem Film gibt es nicht bzw. ist nicht überliefert.  Meine Improvisationen

orientieren sich an der Musik der 20er Jahre. Ich verwende die aus Wagners Opernmusik

bekannte Leitmotiv-Technik, die auch die damalige Filmmusik nachhaltig beeinflusst hat. 

Einbezogen sind ferner zeittypische Tänze der Salonmusik (Walzer, Tango, Ragtime, Foxtrott etc.).

Für Spannungs-Szenen verwende ich teilweise Ganzton-Motive und  freiatonale Strukturen im

expressionistischen Sinne. Wenn ich dabei teilweise über den Stil der 20er Jahre etwas hinausgehe,

entspricht das, wie ich meine, dem damaligen Drang zur Grenz-Überschreitung.

Stummfilmbegleitung mit Improvisation ist ganz im Sinne der damaligen Aufführungs-Praxis.

Es gab den „Mann am Klavier“, der die Aufgabe hatte, ständig Filme zu begleiten.

 

Nosferatu (W. Murnau), 1922

Konzeption:

Eingearbeitet ist die von Hans Erdmann als Originalmusik für den Film vorgesehene  "Phantastisch romantische  Suite".

Fehlende Teile werden mit Ausschnitten anderer Kompositionen (von Verdi, Chopin und Lalo) ausgefüllt, und auch durch

eigene Vertonung mit Improvisation.

 

Kurzfilme:

 

Selbstmatt

Stunnfilm

(Samuel Gann, Rüdiger Staub)

 

Totenwache

Tonfilm

(S. Gann, R. Staub)

 

Gnosis

Tonfilm

(S. Gann, R. Staub Oliver Haun und Markus. Löchner)

 

Stand der Dinge

Tonfilm, Animationsfilm

(S. Gann, O. Haun, R. Staub)

 

zurück